Roger Kehle einstimmig als Präsident wiedergewählt

Seite drucken
Roger Kehle einstimmig als Präsident wiedergewählt

Der Landesvorstand des Gemeindetags Baden-Württemberg hat in seiner Sitzung am 26. April Roger Kehle einstimmig für weitere drei Jahre als Präsident des kommunalen Landesverbandes wiedergewählt. Seine Amtszeit als Hauptgeschäftsführer läuft bis 2023. Die beiden Funktionen werden beim Gemeindetag seit 2008 in Personalunion von Roger Kehle ausgeübt.

„Roger Kehle genießt unser vollstes Vertrauen. Der Gemeindetag hat mit ihm an der Spitze hervorragende Arbeit für unsere Städte und Gemeinden geleistet. Wir sind deshalb sehr froh, dass er für weitere drei Jahre unser Präsident bleibt. Ich bin überzeugt, dass wir unter seiner Führung die aktuellen und auch die zukünftigen politischen Herausforderungen für unsere Kommunen erfolgreich meistern werden“,  sagte der erste Vizepräsident Harry Brunnet, Bürgermeister von Hardthausen am Kocher, nach der Wahl.

Harry Brunnet zum Ersten Vizepräsidenten und Bernd Mangold zum neuen Vizepräsidenten gewählt


v.l.n.r: Roger Kehle, Harry Brunnet, Alois Henne und Bernd Mangold.

Ebenfalls einstimmig wählte der Landesvorstand des Gemeindetags Harry Brunnet zum Ersten Vizepräsidenten und Bernd Mangold, Bürgermeister von Berghülen und Vorsitzender des Kreisverbands Alb-Donau Kreis, ab 1. Juni 2017 zum neuen Vizepräsidenten. Bernd Mangold folgt auf Alois Henne, Bürgermeister von Sigmaringendorf (Landkreis Sigmaringen), der im Sommer in den Ruhestand geht. Harry Brunnet ist seit 2005 Vizepräsident des Gemeindetags. Weitere Vizepräsidenten sind Artur Ostermaier, Bürgermeister von Steißlingen (Kreis Konstanz) und Michael Kessler, Bürgermeister von Heddesheim (Rhein-Neckar-Kreis).