Gemeindetag begrüßt Einsetzung des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum

Seite drucken

Der Kabinettsausschusses Ländlicher Raum wird auch in der neuen Legislaturperiode fortgeführt, um den Ländlichen Raum in Baden-Württemberg weiterhin zukunftssicher zu gestalten. Am 13. Juli wurde der Kabinettsausschuss von der Landesregierung Baden-Württemberg formal eingesetzt.
Unter der Federführung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz arbeitet dieser ressortübergreifend an der Vorbereitung von Entscheidungen des Kabinettes mit, erarbeitet Handlungsempfehlungen für Herausforderungen des Ländlichen Raumes und vergibt Modellprojekte für innovative Ideen.

Der Gemeindetag begrüßt die Einsetzung des Kabinettsausschusses. „In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Kabinettsausschuss Ländlicher Raum nachweislich bewährt. Der Gemeindetag hatte sich frühzeitig für eine Neueinsetzung in der neuen Legislaturperiode und damit für die Fortführung der Zusammenarbeit für die Ländlichen Räumen in Baden-Württemberg eingesetzt“, so Steffen Jäger.
Denn auch zukünftig sind passgenaue Lösungsansätze für die Herausforderungen der Kommunen in den ländlichen Räumen gefunden wichtig. Die kommunale Zukunftsgestaltung benötigt auch weiterhin Instrumente und Maßnahmen, die sich möglicherweise von denen der Ballungsgebiete unterscheiden, um die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zu erhalten.

Mehr Informationen zur Einsetzung des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum finden Sie HIER.