Stellenausschreibung

Seite drucken

Die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV) sucht für den süddeutschen Raum einen Kommunalexperten in Deutschland, zur Steuerung sowie Koordination des kommunalen Erfahrungsaustausches zwischen Deutschland und Griechenland, hier:
Koordinator (m/w/d)
zum 1. Juli 2020

Die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV) ist ein Netzwerk griechischer und deutscher Kommunen, der Regionen, der Zivilgesellschaft sowie der Wirtschaft. Die DGV hat das Ziel, die deutsch-griechischen Beziehungen auf kommunaler und regionaler Ebene zu vertiefen und den europäischen Gemeinschaftsgedanken zu stärken. Die DGV arbeitet in Deutschland eng mit den kommunalen Spitzenverbänden und in Griechenland mit dem Zentralverband der griechischen Städte und Gemeinden (KEDE) sowie dem Rat der Gouverneure (ENPE) zusammen. Die Arbeit der DGV wird durch die Kooperationsstelle (KS-DGV) in Berlin am Dienstsitz des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung koordiniert und unterhält Büros in Thessaloniki und Athen (DGV Büros).

Aufgabenprofil:
Sie haben eine langjährige Erfahrung als kommunalpolitischer Mandatsträger, idealerweise als (Ober-) Bürgermeister oder Landrat mit guter Vernetzung in die kommunalpolitischen Gremien und Verbände. Sie haben die selbstständige und eigenverantwortliche Aufgabe den Erfahrungsaustausch auf kommunaler Ebene in Deutschland unter dem Dach der deutsch-griechischen Zusammenarbeit zu steuern und zu koordinieren. Der Erfahrungsaustausch beinhaltet Kernthemen, die in kommunaler Verantwortung liegen. Ziel ist es, die Arbeit der Beauftragten der Deutsch-Griechischen Versammlung beider Länder stärker zu verbinden und die Zusammenarbeit bis zur zehnten Jahreskonferenz und darüber hinaus weiter zu intensivieren, um die Voraussetzungen für eine institutionelle Verstetigung zu schaffen.

Sie verfügen über Kreativität, Innovationsfähigkeit, Fähigkeit zu innovativem Denken sowie hohe politische Sensibilität im Umgang mit Themen und Gesprächspartnern. Sie pflegen gute Kontakte zu den Mandatsträgern und Institutionen und wissen, wie man Synergieeffekte in der Zusammenarbeit zwischen deutschen und griechischen Partnern schafft. Kenntnisse der griechischen Sprache sind nicht erforderlich, wären jedoch ein deutlicher Mehrwert.

Ihre Zuständigkeiten umfassen:
Sie koordinieren und steuern den Erfahrungsaustausch und die Vorhaben der DGV auf kommunaler Ebene in Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland. Der Erfahrungsaustausch umfasst kommunalpolitische Kernthemen wie Abfallwirtschaft, Versorgungssicherheit,

Verwaltungsaufgaben, Digitalisierung etc. Dazu pflegen Sie eigenständig die Kontakte zu den Verbänden, Kommunen und kommunalpolitischen Entscheidungsträgern und initiieren neue Partnerschaften oder Kooperationen zwischen deutschen und griechischen Kommunen. Sie unterstützen die Arbeit des Beauftragten der Bundeskanzlerin für die Deutsch-Griechische Versammlung und bringen eigene Impulse für die Verbesserung der Zusammenarbeit beider Länder mit ein. Dazu arbeiten Sie eng mit der KS-DGV in Berlin sowie den beiden DGV-Büros in Griechenland (deutschsprachig) zusammen. Sie nehmen Ihre Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich war und stimmen sich mit den anderen Koordinatoren (Nord, Mitte und Wirtschaft) ab. Idealerweise liegt Ihr Wohnsitz in einem der o.g. Bundesländer.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Aufgeschlossenheit und Neugier für die griechische Kultur,
  • Verhandlungssicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • Flexibilität, Eigeninitiative und einen problemorientierten Lösungsansatz,
  • Identifizierung von Best Practices und Weiterentwicklungsideen für den Erfahrungsaustausch,
  • Europäisches Denken und kommunales Handeln,
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung der DGV- Jahreskonferenzen (kommende DGV X in Athen), den Delegationsreisen des Beauftragten sowie die
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Deutschland und nach Griechenland.

Wir bieten Ihnen eine Dienstleistungsvereinbarung auf Honorarbasis zunächst für die Dauer von 12 Monaten. Für die selbstständige und eigenverantwortliche Aufgabe wird ein monatlicher Aufwand pauschal vergütet. Aus den Erkenntnissen früherer Koordinatoren beträgt der monatliche Aufwand zwischen 20 und 25 Stunden. Sie nehmen Ihre Arbeit idealerweise bereits zum 1. Juli 2020 auf.
Sofern Interesse an dieser Stellenbesetzung besteht, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit der Kooperationsstelle (ks-dgv@bmz.bund.de). Ihnen werden dann die vollständigen Unterlagen zugestellt.

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung, nach Erhalt der Ausschreibungsunterlagen, bis zum 05. Juni 2020 bei der Kooperationsstelle der Deutsch-Griechischen Versammlung ein.

Downloads: 
TitelGrößeDatum
PDF Icon Stellenausschreibung als PDF-Download206.11 KB12.05.2020