BWGZ Einzelheft

Die Zeitschrift „BWGZ - Die Gemeinde“ ist das Organ des Gemeindetags Baden-Württemberg und gilt als die führende Fachzeitschrift für kommunalpolitische Themen in Baden-Württemberg. Sie erscheint mit 23-24 Ausgaben im Jahr und in einer Auflage von 5.000 Exemplaren seit 1877.

"Die Gemeinde" (BWGZ) wird in allen Rathäusern, Landratsämtern, Regierungspräsidien und Ministerien gelesen. Mandatsträger auf allen politischen Ebenen und Angehörige von politischen Institutionen gehören ebenso zu den Abonnenten wie Mitglieder aus Kammer und Entscheidungsträger der Wirtschaft. Und immer mehr Rechtsanwälte sehen diese Fachzeitschrift als Pflichtlektüre.

Das Themenspektrum ist breit gefächert. Es deckt die ganze Bandbreite der kommunalen Wissenschaft und Praxis, das Kommunalrecht und die Kommunalpolitik sowie sämtliche kommunalpolitischen relevanten Gesellschafts- und Sachbereiche ab.

Neben den Mitarbeitern aus der Geschäftsstelle des Gemeindetages Baden-Württemberg sind die Autoren Wissenschaftler, Fachleute aus dem administrativen und exekutiven Bereich sowie erfahrene Praktiker aus den Städten und Gemeinden.

  • Abwasser
  • Bevölkerung
  • Contracting
  • Demographie
  • Ehrenamt
  • Finanzen
  • Gewerbesteuer
  • Haftung
  • Integration
  • Kinder
  • Leistungsvergleich
  • Mobilfunk
  • Nahversorgung
  • Ökokonto
  • Personal
  • Regulierung
  • Stadtentwicklung
  • Tageseinrichtungen
  • Umwelt
  • Vergabe
  • Winterdienst
  • Zweckverband

sind nur einige von vielen Themen, die in der Zeitschrift ihren Niederschlag finden.

Der Gemeindetag Baden-Württemberg greift in seiner Verbandszeitschrift "Die Gemeinde" (BWGZ) aber nicht nur aktuelle Themen auf, sondern stößt die Diskussion um neue kommunalpolitische wichtige Fragen und Entwicklungen an.

Die vollständigen Jahresverzeichnisse mit Nennung der Schwerpunktthemen der einzelnen Ausgaben sowie der einzelnen Inhaltsverzeichnisse der Hefte finden hier...

Frühere Hefte sind auf Nachfrage teilweise lieferbar. Bitte fragen Sie diese bei Frau Tschentscher an.